26. Juli 2023
Julia Hoppe
26. Juli 2023

Haver & Boecker OHG: Höchste Prozessqualität für beste Produktqualität im Sack

Haver & Boecker OHG: Höchste Prozessqualität für beste Produktqualität im Sack
Die Haver & Boecker OHG ist unter anderem als international anerkannter Spezialist für die maschinelle Abfüllung von Schüttgütern bekannt. Mit dem ROTO-PACKER® entwickelte das Unternehmen die fortschrittlichste automatische Verpackungsmaschine auf dem Markt. Sie befüllt Säcke mit Zement-, Baustoff- oder Chemieprodukten.
Dieses Video wird von YouTube aufgerufen. Um Fortzusetzen, passen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen an.
Datenschutzeinstellungen

Die Haver & Boecker OHG aus Oelde ist unter anderem als international anerkannter Spezialist für die maschinelle Abfüllung von Schüttgütern bekannt. Mit dem ROTO-PACKER® entwickelte das Unternehmen die fortschrittlichste automatische Verpackungsmaschine auf dem Markt. Sie befüllt Säcke mit Zement-, Baustoff- oder Chemieprodukten. Seinen Erfolg verdankt das traditionsreiche Familienunternehmen auch seiner fortschrittlichen Denkweise im Bereich der Digitalisierung und Prozessoptimierung. So nutzt Haver & Boecker bereits seit den 90er Jahren die Konstruktionssoftware Solid Edge, heute eines der erfolgreichsten CAD-Systeme weltweit. Auch PDM-Lösungen der ISAP AG sind dort seitdem im Einsatz. Seit nunmehr über 15 Jahren setzt das Unternehmen dabei auf EdgePLM COMPACT. Damit ist Haver & Boecker einer der ersten Kunden der ISAP AG und mit über 130 Anwendern an elf internationalen Standorten auch einer der größten. Ein fundiertes lösungsorientiertes Dienstleistungsangebot mit maßgeschneiderten Anwendungen im PDM-Umfeld und die Gestaltung von international durchgängigen Prozessen haben die Geschäftsbeziehung über mehr als 25 Jahre intensiviert.

In diesem Artikel:

Die im Jahr 1887 gegründete Haver & Boecker OHG ist noch heute als familiengeführtes Mittelstandsunternehmen in bereits vierter und fünfter Generation erfolgreich. Aktuell sind weltweit über 3.150 Mitarbeitende beschäftigt, die sich auf die beiden Unternehmensbereiche der Maschinenfabrik und der Drahtweberei verteilen. Haver & Boecker entwickelt Drahtgewebelösungen sowie Maschinen und Anlagen für die Wäge-, Verpackungs- und Aufbereitungstechnik. International zählt das Unternehmen 50 Tochtergesellschaften und 150 Vertretungen. In Bezug auf die Digitalisierung und Prozessoptimierung setzt Haver & Boecker bereits seit über 25 Jahren auf die Expertise der ISAP AG und nutzt die Anwendungen Solid Edge und EdgePLM COMPACT, die durch weitere Lösungen komplimentiert werden.

Never change a winning Team

Solid Edge ist eines der erfolgreichsten CAD-Systeme weltweit. Haver & Boecker arbeitet bereits seit der ersten Version mit der Software, die Mitte der 90er Jahre auf den Markt kam. „So entstand auch die Zusammenarbeit mit der ISAP AG als Vertriebspartner seit Stunde null für die derzeit neuartige CAD-Software. Seit über 25 Jahren steht sie uns also schon für den Support und das Customizing zur Seite“, berichtet Vincent Delatour, Leitung Mechatronische Konstruktion. „Damals waren zwei Kollegen aus unserem Hause mit der Implementierung beschäftigt, heute haben wir insgesamt 130 Arbeitsplätze an allen Standorten, auch international.“

Reibungslose Datendurchgängigkeit

2008 erfolgte dann die Implementierung eines technischen Produktdatenmanagements. Hierzu fiel die Wahl auf das PDM-System EdgePLM COMPACT aus der eigenen Entwicklung der ISAP AG. „Wir haben uns für EdgePLM COMPACT entschieden, da es eine perfekte Integration für Solid Edge bietet und somit eine reibungslose Datendurchgängigkeit schafft“, fasst Andreas Schlegel, Systemingenieur in der Mechatronischen Konstruktion, zusammen. „Da die Software direkt von der ISAP AG entwickelt wird, kann das System optimal auf unsere individuellen Anforderungen zugeschnitten werden. Besonders hilfreich ist für uns beispielsweise die Prüfung von Nummernkreisen, um Dubletten zu vermeiden.“ Mittlerweile sind alle 130 CAD-Arbeitsplätze zur konstruktiven Nutzung an das PDM-System angeschlossen, weitere View-Lizenzen sind im Vertrieb sowie im Einkauf im Einsatz.

International top aufgestellt

„Das PDM-System der ISAP AG bewirkt nicht nur eine hohe Prozessqualität, sondern ermöglicht auch ein kollaboratives Arbeiten an Baugruppen und Zeichnungen. Besonders wichtig für uns: Die Vernetzung der internationalen Standorte“, so Vincent Delatour. Über die Erweiterung EdgePLM Multisite sind elf Standorte der Haver & Boecker OHG national und international an EdgePLM COMPACT angebunden und miteinander vernetzt. „EdgePLM Multisite hilft uns dabei, unsere Qualitätsstandards international einhalten zu können und unser geistiges Eigentum zu schützen. All unsere Produkte sind Engineered in Germany – ihre Konstruktion erfolgt direkt an unserem Hauptstandort in Oelde. Von hier aus werden die Daten kontrolliert an die internationalen Standorte zur Produktion übermittelt. Diesen Prozess unterstützt die ISAP AG mit ihren Softwarelösungen.“ Trotz der engen Vernetzung und Zusammenarbeit in einem System, sind die kleineren Tochtergesellschaften flexibel in der Ausgestaltung von Prozessen vor Ort. Das System lässt sich feingranular steuern. Somit ist sowohl eine individuelle Konfiguration als auch eine 1:1 Synchronisation mit anderen Standorten möglich.

Smarte Varianz in Säcken

Um die Variantenvielfalt von Standardteilen zu reduzieren, hat sich HAVER & BOECKER im Jahr 2009 dazu entschlossen, die Anwendung EdgePLM parts & components – heute EdgePLM SMART VARIANTS – aus der eigens entwickelten EdgePLM Series der ISAP AG einzusetzen. Dies wird durch eine zentral in EdgePLM SMART VARIANTS verwaltete Produktdatenbank mit definierten Standards und den zugehörigen Konfigurationslogiken realisiert. „Durch EdgePLM SMART VARIANTS können unsere Anwender auf eine Standard- und Normteildatenbank zurückgreifen“, erzählt Andreas Schlegel. „Dadurch werden Dubletten im System vermieden und anhand von Geometrieparametern sowohl Einzelteile als auch einfache Standardbaugruppen im Konstruktionsprozess konfiguriert.“

Erhebliche Zeitersparnis durch ERP-Schnittstelle

Eine weitere große Zeitersparnis und Reduzierung von Fehlern brachte die Etablierung einer ERP-PDM-Schnittstelle für Haver & Boecker, die eigens von der ISAP AG programmiert wurde. „Zuvor mussten jeden Monat über 400 Stücklisten für neue Baugruppen manuell übertragen werden. Je nach Umfang der Baugruppe kann der Aufwand für die Erstellung der Liste bis zu 15 Minuten in Anspruch nehmen“, berichtet Andreas Schlegel. Diese Tätigkeit, genauso wie automatische Zeichnungskonvertierungen und der Abgleich von Artikel- bzw. Materialnummern für Produkte im PDM aus dem ERP, werden nun automatisch erledigt. „Durch die Schnittstelle können wir so eine erhebliche monatliche Zeitersparnis erzielen. Auch die Qualität der Daten ist höher, da diese zwischen dem PDM- und dem ERP-System automatisch synchronisiert werden.

Beste Produktqualität setzt beste Prozessqualität voraus

Die hohe Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Maschinen steht für HAVER & BOECKER im Mittelpunkt der Produktentwicklung. Es ist keine Seltenheit, dass diese rund 35 Jahre in Betrieb sind. Bei Bedarf können sie gezielt repariert oder auch umgebaut werden. „Das ist deutlich nachhaltiger und auch kostengünstiger, als ständig neue Maschinen anzuschaffen“, schildert Bernhard Pagenkemper, Leitung Gesamtvertrieb. „Ein intelligentes Datenmanagement trägt wesentlich dazu bei, dass dies so funktioniert. Anhand der Materialnummern können Teile, die beispielsweise vor 20 Jahren eingebaut wurden, einfach gefunden werden und müssen nicht neu- oder abgezeichnet werden. Die Qualität unserer Produkte wird also maßgeblich von den von der ISAP AG angebotenen Lösungen unterstützt.“

Harmonisierung der Systemlandschaft an weiteren Standorten

Bei der Integration weiterer Standorte in das PDM-System profitiert HAVER & BOECKER von den Best Practices der letzten Jahrzehnte und möchte daher auch in Zukunft auf die bewährten Systemlösungen der ISAP AG setzen. Durch die wachsenden Anforderungen an systemische Schnittstellen und die effiziente Gestaltung von Neukonstruktionen, strebt das Unternehmen zudem die Optimierung der Systemkommunikation zwischen EdgePLM COMPACT und SAP an. Hier stehen die Verwaltung und Übergabe von Varianten (Baugruppen-Stücklisten) im Fokus. „Unser oberstes Ziel ist es stets, die Durchgängigkeit der Daten von der Konstruktion bis in die Fertigung noch weiter voranzutreiben und die Systemlandschaft weiter zu vereinheitlichen. Alle Standorte bei HAVER & BOECKER sollen mit den gleichen Anwendungssystemen ausgestattet und miteinander verbunden sein. In diesem andauernden Prozess ist die ISAP AG ein sehr wichtiger Partner für uns“, resümiert Vincent Delatour.